Narbenbehandlung mit Contractubex

Wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Contractubex®

Contractubex® ist ein Narbengel, das zur effektiven Narbenbehandlung, möglichst direkt nach Wundschluss bzw. nachdem die Fäden gezogen worden sind, eingesetzt werden sollte.

Seine Wirksamkeit verdankt das Gel der Kombination aus den Wirkstoffen Zwiebelextrakt, Heparin und Allantoin. Zwiebelextrakt-haltige Präparate wurden vor kurzem erstmalig in die aktuelle Leitlinie der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft zur Therapie pathologischer Narben aufgenommen.

Die positive Wirkung auf die Narbenbildung sowie die gute Verträglichkeit des Gels wurden in verschiedenen Untersuchungen gezeigt.

Eine großangelegte Anwendungsbeobachtung von Willital und Simon mit 1.268 Patienten, die sowohl frische als auch ältere Narben hatten, zeigte, dass bereits nach 2-3 Monaten 2x täglicher Anwendung von Contractubex® eine Besserung der Narbenbeschaffenheit und der –Rötung erreicht werden konnte. Mehr als 80% der Ärzte und Patienten beurteilten die Wirkung der Therapie auf die Narbenbildung als gut oder sehr gut.1

Eine klinische Studie von Maragakis und Kollegen untersuchte die Wirkung auf die Narbenbildung nach Herzoperationen bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 1 bis 18 Jahren. Die mit Contractubex behandelte Gruppe bildete nach 6 Monaten deutlich unauffälligere Narben aus als die unbehandelte Gruppe. Selbst nach 6 weiteren Monaten ohne Behandlung blieb der signifikante Unterschied zwischen beiden Gruppen bestehen.4

Eine andere klinische Studie von Ho und Kollegen untersuchte die Wirkung von Contractubex® bei 107 Patienten, die sich ein Tattoo mittels Laserbehandlung entfernen ließen. Durch Laserbehandlungen kann es allerdings zur Narbenbildung kommen. In der Gruppe, die zwischen den Behandlungen nach dem Wundverschluss Contractubex® anwendete, bildeten sich seltener Narben aus.2

Eine Kombinationstherapie mit therapeutischem Ultraschall* und der Anwendung von Contractubex® wurde von Dr. Danneberg in einer Anwendungsbeobachtung an 35 Patienten untersucht. Bei dieser kombinierten Behandlung wurde Contractubex® mithilfe von Ultraschallwellen in das Narbengewebe eingebracht. Bereits nach 5 Wochen täglicher Anwendung von Contractubex® sowie ergänzender Behandlung an jedem 3. Tag mit therapeutischem Ultraschall verbesserte sich das Gesamtergebnis. Über 80% der Patienten und der behandelnde Arzt beschrieben den Behandlungserfolg sowie die Hautverträglichkeit als gut oder sehr gut.3

 

1Willital, G.H. and J. Simon, Efficacy of Early Initiation of a Gel Containing Extractum Cepae, Heparin, and Allantoin for Scar Treatment: An Observational, Noninterventional Study of Daily Practice. J Drugs Dermatol, 2013. 12(1): p. 38-42

2Ho, W.S., et al., Use of onion extract, heparin, allantoin gel in prevention of scarring in chinese patients having laser removal of tattoos: a prospective randomized controlled trial. Dermatol.Surg., 2006. 32(7): p. 891-896

3Danneberg, D., Narbenspezialgel- rasche Effekte unter therapeutischem Ultraschall: Ergebnisse einer monozentrischen Untersuchung. Kosmetische Medizin - Cosmetic Medicine, 2007. 28(3).

4Maragakis, M., et al. Possibilities of scar treatment after thoracic surgery. Drugs Exptl. Cin. Res. XXI(5) 199-206 (1995)

*Therapeutischer Ultraschall sollte nur von Fachpersonal angewendet werden. Die Behandlung wird bei Ärzten wie Dermatologen oder auch von Physiotherapeuten als individuelle Gesundheitsleistung (IGel) angeboten. Hier finden Sie Ärzte oder Therapeuten in Ihrer Nähe, die mit therapeutischem Ultraschall arbeiten: www.narbenexperten.de

Letzte Änderung: 04. Juli 2017, 14:52 Uhr

Suchen

Erweiterte Suche

Finden Sie hier Experten, die in der Behandlung von Narben besonders versiert sind.

Finden Sie eine Apotheke, die Sie bei der Auswahl des richtigen Narbenpräparates beraten kann.

Pflichttext Contractubex® Gel

Anwendungsgebiete: Bei bewegungseinschränk., vergrößerten (hypertrophischen), wulstigen (keloidförmigen) u. opt. störenden Narben nach Operationen, Amputationen, Verbrennungen u. Unfällen; bei Gelenksteife (Kontrakturen) z.B. der Finger (Dupuytren’sche Kontraktur) u. durch Verletzung entstandenen (traumatischen) Sehnenkontrakturen sowie bei Narbenschrumpfungen (atrophe Narben) (nach Wundschluss).

Enthält Methyl-4-hydroxybenzoat und Sorbinsäure, Packungsbeilage beachten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand Dezember 2014

Merz Pharmaceuticals GmbH,

60048 Frankfurt

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Wissenschaftliche Studien zur Wirksamkeit von Contractubex® - narbeninfo.de

URL: http://www.narbeninfo.de/service/studien_1/studien_1.jsp
Stand: 22-Oct-2017, 02:03 PM
© 2017 Merz Pharma. Alle Rechte vorbehalten.