Psychische Belastung durch Narben

Narben sind in erster Linie ein Anzeichen dafür, dass der Körper eine Verletzung überstanden hat – und deshalb eigentlich kein Merkmal, wofür man sich schämen sollte. Besonders unansehnliche Narben, die sich an gut sichtbaren Stellen wie dem Gesicht oder dem Hals befinden, können sich bei vielen Betroffenen jedoch ernsthaft auf das psychische Wohlbefinden auswirken. Häufig empfinden sie die Narben als Schönheitsfehler und fühlen sich dadurch weniger attraktiv. Auf Dauer kann das Selbstwertgefühl leiden, im schlimmsten Fall sind langwierige psychische Probleme die Folge.

Narben als Schönheitsfehler?

Vor allem in westlichen Kulturen gelten Narben als unansehnlich, da die eigene Körperwahrnehmung hier besonders stark durch den Einfluss makelloser Schönheitsideale geprägt ist. Im Gegensatz dazu stehen beispielsweise viele afrikanische Völker, die sich sogar selbst sogenannte Schmuck-Narben zufügen, da sie in deren Kultur als Hautschmuck angesehen werden.

Studien haben bestätigt, dass Narben eine starke Auswirkung auf die Psyche von Betroffenen haben. Interviews mit 1.480 Personen in Deutschland, Russland, Mexiko und den USA zeigen, dass Emotionen und Verhaltensweisen, die durch Narben verursacht werden, auf der ganzen Welt sehr ähnlich sind*. Betroffenen sollte deshalb behutsam verdeutlicht werden, dass Narben nichts Schlimmes sind, sondern – ganz im Gegenteil – Ausdruck der Stärke des eigenen Körpers und der individuellen Lebenserfahrung sind.

Narbenpflege für ein schöneres Erscheinungsbild

Neben der psychischen Aufarbeitung des Themas kann auch eine regelmäßige Narbenpflege helfen, sich wieder in der eigenen Haut wohlzufühlen. Denn: Je weniger sichtbar eine Narbe ist, desto leichter ist es, mit ihr zu leben. Mithilfe effektiver Narbenpflege, beispielsweise mit Contractubex® Narbengel, kann eine Narbe nach und nach unauffälliger werden. Für bestmögliche Ergebnisse starten Sie die Behandlung mit Contractubex® Gel, sobald die Wunde geschlossen ist oder die Fäden entfernt wurden. Narbenbehandlung braucht Zeit, deshalb ist eine zweimal tägliche Anwendung des Gels über drei bis sechs Monate angebracht.

* Omnibus Scars Studie, August 2008