„Heißes Öl verträgt sich nicht gut mit der Haut – diese Erfahrung musste ich selbst vor einiger Zeit machen. Dank der regelmäßigen Anwendung muss ich ein Jahr nach der Verbrennung selbst nachdenken, welche Hand ich mir doch verbrüht hatte.“

Sascha sagt über Contractubex®:

„Im Haushalt geschehen die häufigsten Unfälle, so auch bei mir. Vor einigen Jahren ist mir beim Kochen heißes Öl über die rechte Hand gelaufen – gerade die ‚Begrüßungshand‘, die ständig gezeigt werden muss. Nachdem über die Verbrennungswunde 2.-3. Grades wieder eine heile Haut gewachsen war, wurde mir von meiner Ärztin das Narbengel Contractubex® empfohlen. Die Ärztin versprach mir, dass man nach einem halben Jahr kaum mehr etwas von der Verbrennung sehen würde.

‚Morgens und abends auf der rechten Hand dünn einmassieren‘, sagte sie zu mir. Alles klar, wird gemacht. Nach einem halben Jahr war nicht mehr viel von der Narbe zu sehen. Trotzdem verwendete ich die Narbencreme weiterhin. Ein Jahr nach dem Unfall musste ich selbst nachdenken, welche Hand ich mir doch verbrüht hatte.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag

Pflichttext Contractubex® Gel

Anwendungsgebiete:

Bei vergrößerten (hypertrophen), wulstigen (keloidförmigen), bewegungseinschränkenden u. optisch störenden Narben nach Operationen, Amputationen, Verbrennungen u. Unfällen; bei Gelenksteife (Kontrakturen) z.B. der Finger (Dupuytren’sche Kontraktur) u. durch Verletzung entstandenen (traumatischen) Sehnenkontrakturen sowie bei Narbenschrumpfungen (atrophe Narben). Anwendung nach Wundschluss.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand: Mai 2021

Merz Pharmaceuticals GmbH, 60048 Frankfurt

Pflichttext