Contractubex® Gel: Die Anwendung

Je früher Sie eine Narbe mit Contractubex® Gel behandeln, desto größer ist die Chance, die Narbenbildung positiv zu beeinflussen. Ab wann Sie das Narbengel anwenden können, ist allerdings abhängig von der Wundheilung: Verwenden Sie das Narbengel erst, sobald die Wunde komplett geschlossen ist, das heißt, nach Operationen sollten bereits die Fäden gezogen worden sein. Bei Schürfwunden warten Sie mit der Anwendung, bis sich der Wundschorf vollständig gelöst hat und die Wunde verschlossen ist, das heißt z. B. dass sie nicht mehr nässt. Ziehen Sie bei Unsicherheiten Ihren behandelnden Arzt zu Rate – er wird Ihnen sagen können, ob Sie Contractubex® Gel bereits anwenden dürfen.

Geduld bei der Anwendung zahlt sich aus

Seien Sie sich bewusst, dass die Narbenheilung ein längerer Prozess ist – die Heilung dauert in manchen Fällen bis zu einem Jahr. Deshalb sollten Sie auch die Behandlung mit Contractubex® Gel über einen längeren Zeitraum durchführen, um die bestmöglichen Resultate zu erzielen. Idealerweise tragen Sie Contractubex® Gel, je nach Ausprägung der Narbe, für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten zwei bis drei Mal täglich auf die Narbe auf. Massieren Sie das Gel vorsichtig in das Narbengewebe ein.

In der Regel können Sie bereits nach einigen Wochen eine Reduzierung der Rötung beobachten. Im weiteren Verlauf der Anwendung kann das Narbengewebe allmählich blasser, elastischer und flacher werden – und somit unauffälliger und weniger schmerzhaft. Um sich einen Eindruck von der Wirksamkeit von Contractubex® Gel zu machen, empfehlen wir Ihnen einen Blick in unsere Erfahrungsberichte.