Alte und verhärtete Narben behandeln

Da sich die Strukturen im erneuerten Hautgewebe bei mehrere Monate alten Narben bereits gefestigt haben, ist ein Behandlungserfolg in diesem Fall weniger wahrscheinlich als bei frischen Narben. Schenken Sie der Behandlung Ihrer Narbe daher so früh wie möglich Ihre volle Aufmerksamkeit, um in der Narbenheilung gute Resultate zu erzielen.

Gelverband bei älteren Narben

Bei alten oder verhärteten Narben empfiehlt es sich, ein Narbengel wie Contractubex® Gel zu verwenden. Tragen Sie das Gel zur Behandlung von älteren Narben vor dem Zubettgehen großzügig auf und decken Sie es mit einem Verband aus Klarsichtfolie ab. So stellen Sie sicher, dass das Narbengel über Nacht seine volle Wirkung entfaltet und Sie es im Schlaf nicht versehentlich an Ihrer Bettwäsche abstreifen. Das Narbengel dringt tief in die Hautschichten ein und wirkt an den gewünschten Stellen.

Auch das Contractubex® Intensivpatch können Sie bei älteren oder verhärteten Narben über Nacht anwenden. Seine Inhaltstoffe Cepalin und Allantoin verbessern sowohl die Geschmeidigkeit als auch die Ebenmäßigkeit des Narbengewebes.

Therapie mit Ultraschall für intensiven Behandlungserfolg

Zur Unterstützung der Therapie mit einem Narbengel wie Contractubex® Gel ist es möglich, die Wirkstoffe durch eine Behandlung mit therapeutischem Ultraschall in tiefere Hautschichten zu transportieren. Bei mehrere Monate alten, aber auch frischen Narben kann mit dieser Therapie ein guter Behandlungserfolg erzielt werden. Eine therapeutische Ultraschallbehandlung wird in Arztpraxen oder durch einen Ergo- bzw. Physiotherapeuten durchgeführt. Die Behandlungsdauer umfasst rund ein bis zwei Monate bei zwei bis drei Anwendungen in der Woche.