Narben bei Kindern

Gerade Kinder haben aufgrund von sportlichen Aktivitäten, Mutproben oder einfach durch ausgelassenes Herumtoben ein erhöhtes Verletzungsrisiko. Damit aus den entstandenen Wunden keine störenden Erinnerungen werden, ist es wichtig, Narben täglich zu pflegen.

Besonders in der Pubertät neigt die Haut von Jugendlichen nach Verletzungen häufiger zur Ausbildung von sogenannten Keloiden. An bestimmten Körperregionen wie z. B. Brustbereich, Schultern oder Ohrläppchen bilden sich bevorzugt solche Narbenkeloide aus.

Helfen Sie Ihrem Kind, eine auffällige Narbenbildung zu umgehen. Bringen Sie z. B. jeden Abend vorm Schlafengehen ein praktisches Narbenpatch auf. Oder gönnen Sie Ihrem Kind täglich eine Streichelmassage mit einem Narbengel. Wenn Sie diese Narbenpflege zeitlich z. B. nach dem Zähneputzen einplanen, können Sie sich das tägliche Ritual besser einprägen. Nach wenigen Wochen können Sie in der Regel eine erste Verbesserung der Narbenstruktur wahrnehmen. Bleiben Sie am Ball, denn je länger Sie die Narbe konsequent pflegen, desto eher besteht die Chance auf eine unauffällige Narbenheilung.

Die Behandlungsdauer bei frischen Narben sollte je nach Ausprägung der Narbe mehrere Wochen bis Monate betragen. Gemäß vorliegenden Studienergebnissen kann Contractubex® Gel bei Kindern ab einem Jahr ein- bis zweimal täglich angewendet werden. Die Daten sind aber begrenzt, und für Kinder unter einem Jahr kann die Anwendung nicht empfohlen werden, da hier keine Daten vorliegen.

Informieren Sie sich über die Wirkweise moderner Narbenpräparate.