Möglichkeiten der Narbenbehandlung

Es gibt einige Behandlungsmöglichkeiten, die je nach Narbentyp und –ausprägung erwogen werden können. Sie alle haben ein Ziel: Das Erreichen einer möglichst unauffälligen Narbe. Fragen Sie Ihren Arzt, welche Narbentherapie er Ihnen empfehlen würde.

Nicht-invasive Therapiemöglichkeiten

  • Gel
  • Silikon-Gel-Folien
  • Therapeutischer Ultraschall
  • Druckverbände

Invasive Verfahren

  • Laser
  • Unterspritzungen
  • Kryotherapie
  • Dermabrasion (Schleifung)
  • Operation

Pflichttext Contractubex® Gel

Anwendungsgebiete:

Bei vergrößerten (hypertrophen), wulstigen (keloidförmigen), bewegungseinschränkenden u. optisch störenden Narben nach Operationen, Amputationen, Verbrennungen u. Unfällen; bei Gelenksteife (Kontrakturen) z.B. der Finger (Dupuytren’sche Kontraktur) u. durch Verletzung entstandenen (traumatischen) Sehnenkontrakturen sowie bei Narbenschrumpfungen (atrophe Narben). Anwendung nach Wundschluss.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Stand: Mai 2021

Merz Pharmaceuticals GmbH, 60048 Frankfurt

Pflichttext